Hier ist es schön warm

Die Schränke stehen bis auf den Kleiderschrank, die Küchen-Zeile ist laufend in Betrieb. Jetzt hab ich die Tees rausgesucht, denn das Wasser hier schmeckt mir nicht mal gekühlt. Das hölzerne Bücher-Regal fuhr ich per Rollen an die Wand neben meinem Bett und Nachtkasten, davor habe ich den PC-Tisch mit allem stehen.
Den kleinen Jugendstil-Nachtschrank hatte ich schon in der alten Wohnung gekürzt (Bin ganz stolz, dass es gelungen ist und nicht wackelt!) und heute noch ein wenig behandelt, drauf steht jetzt das alte Nachtischlämpchen, die Medizin, das Handy und ein Band Eugen Roth „So ist das Leben“.
Von Hans-Peter Dürr legte ich zwei dünne Bände in die Schublade. Lange lesen kann ich nicht mehr, weil mir immerzu die Augen tränen. Muss mir erst neue Äzte suchen, mich vorher bei der SV ummelden, wenn ich angemeldet bin am Montag.
Die Veranstaltung für die Flüchtlingshilfe, wegen der ich früher herkam, war sehr informativ und aufschlussreich, das werde ich dann ebenfalls angehen mit dem Spielend-Deutsch-Lernen lassen.
Aber das neue Bett ist klasse! Heute legte ich noch eine zweite Matraze unter vom alten Bett. Mal sehen, ob es sich so evtl. noch besser liegt!
Auf sb war ich eben auch und habe Grüße erwidert.
Auf facebook würde ich gern mal ausdünnen, aber wie? Die alten Kontakte erscheinen immer wieder.
Gestern sah ich einen Film über einen spanischen Ziegenhirten im PC, der mit den Wölfen besser zurechtkam und -kommt, als mit Menschen. Das war sehr anrührend, manchmal gespenstisch, und viele tolle Naturszenen gab es.
Von den Blogs, denen ich auf WordPress folge, konnte ich noch nicht alles lesen. Das werde ich nachholen, denn es sind schon interessante Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.