Kommentar für Wildgans 27.11.2014

Voll lesenswert, Dein blog liebe Sonja, samt allen Kommentaren.
Hier kommt noch meiner: Nachkriegszeit unterm Dach, wo sommers die Hitze unerträglich und winters die Kälte vorherrschte. Unsere Mutter legte tagsüber Feldsteine in die Röhre des Kachelofens, die vor dem Schlafengehen in die Betten gepackt wurden und dann noch als Fußheizung drin liegen blieben.
Ja, wir waren arm, denn außer der Heizung fehlte uns der „Ernährer“, mein Vater war zu zart und bekam in den Chemiewerken beim Auskratzen der Karbidöfen Tuberculose und war bald ausgesteuert. Aber wir 4 Kinder haben auch dank Schrebergarten 4 km vor der Stadt, Hühnern und Nutrias überlebt.. ..

Ein Gedanke zu „Kommentar für Wildgans 27.11.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.