Tränen trocknen wieder

Gedicht des Tages 19.04.2016

Unvergess´ne Zeit

Die unvergess´ne Zeit
wird nie Vergangenheit –
ist ständig in Gedanken uns so nah.
Und tut es uns auch leid,
um die Vergesslichkeit
für anderes, das Schöne ist stets da.

Auch wenn die Nacht verrinnt,
ein neuer Tag beginnt
mit jungem Sonnenschein und frischem Grün,
auch Regenwolken kommen ganz bestimmt:
Das Dunkel geht vorbei und aller Mut wird neu.
Die grauen Nächte müssen sich verziehn.

Das Lachen kommt zurück
mit Blüten Stück für Stück
sehn wir dem Frühling zu und all dem Blühn.
Die Regentropfen sind
wie Tränen bei ´nem Kind
erst traurig, doch sie glänzen sonnenschön,

Und rasch getrocknet wieder,
singen wir kleine Lieder
und reimen fleißig, was uns so gefällt.
Mit Scherzen geht es leicht.
Was man im Spaß erreicht,
wird Glück im Herzen, wo es sich gut hält.

Die unvergess`ne Zeit
wird erst Vergangenheit,
wenn wir eingehen in die Ewigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.